Wir

Nach was schmeckt «eibish»?

Folk begegnet Klassik: Zwei Exil-Appenzellerinnen schauen gemeinsam über den Käsetellerrand hinaus.

Das Rezept des Duos hat folgende Ingredienzien: Man mische eine warme Frauenstimme mit einem Cello, welches vor neuer Musik, verträumten Harmonien aber auch frech aufgekratzten Klängen keinen Halt macht, schmecke dies mit einer akustischen Gitarre ab und würze das ganze mit einer kräftigen Prise Rhythmik. Riecht ein wenig nach Folk mit einem Schuss zeitgenössischer Musik und einem vorwiegend melancholischen Abgang.

Brigitte Knöpfel schreibt ihre Lieder im Zug, auf dem Rad, am Ufer eines Flusses oder auf einem Berggipfel, schnappt sich zu hause die Gitarre und Lorena Dorizzi, am Cello, fügt das Sahnehäubchen mit ihrer vielseitigen Spielweise hinzu.

 

Texte, Gesang, Gitarre: Brigitte Knöpfel

Cello: Lorena Dorizzi